„Die Städter haben doch nicht mehr alle!“

  Nach 11 Wochen könnte man doch eigentlich erwarten, dass wir uns an das Leben in der „Nicht-Großstadt“ so langsam angepasst haben.   Pustekuchen!   Wir haben erst seit einer Woche Winterreifen drauf. Und erst nachdem wir mit dem Auto ständig in der Einfahrt von unserem Ferienhaus herumgerutscht sind und jede kleinste Anhöhe vor unserem Auto zur…

Investition für „immer gesünder“ – schenk Dir mehr Leben!

Sag mal, geht’s Dir gut? Mal ganz ehrlich? Vielen von uns würden vermutlich so oder so ähnlich antworten: Im Großen und Ganzen schon… oder Ja, muss ja… oder  Anderen geht es weitaus schlimmer, als mir. Viele könnten vermutlich auch sagen, was bei ihnen gerade oder schon länger nicht so gut läuft. Jeder von uns hat seine Baustellen…

Jedem seine Weihnachtsgeschichte…

Zum jetzigen Zeitpunkt sind es noch 2 Tage bis Weihnachten. Wir fahren morgen nach Braunschweig. Ich freue mich darauf, bekannte Gesichter sehen zu können und ein Stück weit Zuhause zu sein. Als  vorbildlich christlicher Vater 😉 habe ich meinen Kindern vor einiger Zeit ein neues Buch gekauft, welches den Titel „Die Weihnachtsgeschichte“ trägt. Dreimal dürft ihr…

Bayern gegen Berlin – eine 5-Wochen-Bilanz

Am 01.11. kamen wir in diesem beschaulichen Örtchen Durach an, nachdem wir unser Leben vom Berliner Raum ins Allgäu verlagert haben. Unser bisheriges Leben wartet derweil in einem 15 m² Metallcontainer und wird von Zeit zu Zeit auf noch Brauchbares umgekrempelt. Die Erinnerungen an ein Leben, ohne Berge, Brezeln und den wundervollen, säuerlichen Güllegeruch in der…

Erste Strukturen eines potentiellen Alltags sind erkennbar

Mit immer mehr Bekanntschaften, wird aus der Fremde langsam etwas Bekanntes. Uns geht es im Moment so. Als wir vor 16 Tagen hier ankamen, fühlten wir uns zwar von den Anstrengungen der Umzugsplanung befreit, aber auch etwas einsam, allein im Freistaat Bayern. Wir kannten keinen einzigen Menschen in unserer direkten Umgebung, wodurch sich zwar die…

Wem sagst Du das!? – über absurde Belehrungen und zwecklose Reaktionen

In einem vorangegangenen Beitrag erzählte ich davon, dass wir uns in den letzten Tagen in Teltow regelmäßig bei unseren Kinder entschuldigen mussten, ihnen mit Ungeduld und Anspannung begegnet zu sein. Wir haben uns nicht dafür entschuldigt, überhaupt diese Gefühle empfunden zu haben, da die Herausforderung Umzug ins Allgäu natürlich nicht ganz spurlos an uns vorbei gehen konnte. Gerade…

1. Woche neue Heimat

Heute ist schon wieder Dienstag. Vor einer Woche haben wir uns nach 10 Jahren Berlin auf den Weg gemacht, eine potentielle neue Heimat zu erforschen: Das Allgäu. Wie haben wir die erste Woche erlebt? Sehr beeindruckend waren die Auswirkungen des Umzugsstresses auf unser Ankommen hier, insbesondere auf unsere Familiendynamik. Es schien so, als ob dieser ganze vorangegangene…